Sie sind hier: Startseite » Zeitgeist » Aktuell! » Archiv: Aktuell

Intasco Dortmund

intasco Tag am 04.09.2015 ab 14 Uhr ! Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

Folgender Ablauf ist vorgesehen: 14:00 Uhr :Treffen des Netzwerks "TA-Ruhr"

Offen für alle Interessierte Teilnehmer/innen, auch ohne Mitgliedschaft in der DGTA.

16:00 Uhr: Was können wir für Sie tun? Wir stehen Ihnen gern für Ihre Fragen zum Beispiel zu den neuen Weiterbildungsreihen "Coaching" und "Supervision" zur Verfügung. Ebenso könnten Sie auch die Themen"Selbsterfahrung","Gesundheit in Unternehmen", "Teamentwicklung" oder "Coaching" interessieren. Auch der "UK-Coach" könnte etwas für Sie sein.

17:00 Uhr :Grillen und lockeres Zusammensein Einfach mal gemeinsam eine gute Zeit haben! Damit es auch genügend für alle gibt:
Bitte folgen Sie diesem LINK zur "doodle" Abfrage:

Sie helfen uns damit sehr bei der Vorbereitung. Herzlichen Dank! Wir wünschen Ihnen nun eine gute Zeit und bis in Kürze,
Peter Eichenauer und das Intasco Team

ISAAC-KONGRESS 2015 IN DORTMUND

Vom 24. - 26.09. findet der UK-Kongress in Dortmund mit dem Thema

"UK wird erwachsen - Initiativen in der Unterstützen Kommunikation" statt.
Wir sind mit unserem UK-Coach-Stand im Kongresszentrum der Westfalenhallen in Dortmund vertreten und freuen uns auf Ihren Besuch!

Peter Eichenauer und Martin Gülden sind mit einem Vortrag zu sehen und zu hören:

UK wird ER-wachsen
Erweiterte Sichtweisen-UK als Wirkungsfeld

Wir würden uns sehr über ein Kennenlernen und Wiedersehen freuen!
Für das gesamte UK-Team grüßt Sie herzlich ihr Peter Eichenauer

UK Coach München
www.uk-coach.de

Griaß Eich, Servus und Hallo!

Der UK-Coach kimmt nach zum zwoaten Mal nach Bayern. Zeit is worn! Minga is bereit für wissbegierige, UK-hungrige Leit wie Eich.
Mir ham unser Bestes gem: Die Räumlichkeiten stehen bereit und a die Referenten san in die Startlöcher. Was nu fehlt seit´s Ihr! Also: pack´mas und senga uns z´Minga! 

Ois guade und bis dahi!
Des boarische UK-Coach-Team 

PS: Mir kenna a hochdeitsch redn – Notfalls a mit UK

Einladung- Nachmittag am 31. Januar  ab 15:30 Uhr

Zum Start ins Jahr freuen wir uns Ihnen eine Reihe von Neuigkeiten ankündigen zu können. Dafür laden wir Sie herzlich zum Info- Nachmittag ein:
31. Januar - von 15:30 - 18:00 Uhr
In entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen möchten wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie in Zukunft anbieten können

Themen des Nachmittags im Überblick:

An dieser Stelle ein Hinweis auf die nächste "Einführung in die systemische Transaktionsanalyse" Erfahren Sie die praxisnahen Modelle und Methoden und lernen Sie uns LIVE im Seminar kennen!
Datum: 06.-07. Februar
Start: Freitag um 16:00 Uhr. Ende am Samstag um 17:00 Uhr.
Klicken Sie bitte HIER auf ANMELDUNG

Unter dem Titel ZEITGEIST finden sie ab jetzt neue Beratungs- und Fortbildungsangebote! Heute der Hinweis auf die Präsentation am Info- Nachmittag mit dem Thema "LIVE-KINETIK" Gern können sie sich vorab informieren auf: http://www.lifekinetik.de
Es erwartet Sie eine spannende und effektive Methode, die auch von Bundesliga Profis geschätzt wird!

Es wird so sicher ein interessanter Nachmittag bei uns!

Um besser planen zu können, bitten wir Sie um eine kurze Bestätigung Ihres Besuchs per E-mail.

Wir danken Ihnen und freuen uns auf Sie!

Ihr Peter Eichenauer und Team

Ach ja, gern können Sie auch ihre Kinder mitbringen! Sagen Sie uns mit wievielen Personen Sie kommen möchten!

Zum guten Schluss:

Auch die INTASCO RUNNERS werden sich vorstellen!

Hinweise auf die nächsten Veranstaltungen:

31. Januar:
Info- Nachmittag

06.-07. Februar:
Einführung in die systemische Transaktionsanalyse

20. - 21. Februar 2015:
Start: "TA und Coaching

Die Region Ruhr in Bewegung für das Kinder MRT

Die Region Ruhr und ihre Menschen waren schon immer etwas Besonderes. Durch Krisen und Strukturwandel geprägt, haben Generationen von Menschen ihre Kompetenz, damit sinnvoll und gestärkt zu leben, weitergegeben. Hier haben die Menschen im Schulterschluss gemeinsam überlebt und die Städte und das Zusammenleben neu und kreativ gestaltet. Wo gestern ein Stahlwerk stand, ist heute ein See, wo hart gearbeitet wurde für den Aufbau ist heute Industriekultur. Unsere Art und Weise den Leistungen unserer Elterngeneration Respekt zu erweisen.

Aus dieser Stärke heraus, gemeinsam große Ziele zu erreichen, möchten wir Sie heute einladen, an einem zutiefst sinnvollen Spendenmarathon teilzunehmen. Gemeinsam sind wir bestrebt, an dem Standort Klinikum Dortmund, Westfälisches Kinderzentrum, ein Kinder MRT zu installieren. Dieses Diagnosegerät wäre dann einzigartig in Europa. Es erleichtert die Untersuchung junger Patienten in dem Sinne, dass durch Geräuschreduzierung und kindgerechte Ausstattung, die Patienten angstfreier sind und damit weniger Narkosen notwendig sind. Die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen wird durch dieses Diagnosegerät gestärkt.

Klinikum Dortmund gGmbH

Was können Sie tun?

Unterstützen Sie unsere September-Spenden-Aktion: Unternehmen in der Region Ruhr bieten eine beliebige Dienstleistung oder ein Produkt gegen eine Spende oder Teilspende an.

Hier einige Beispiele aus verschiedenen Branchen:

  • a) Das Fitness-Studio „My Health Club“ bietet einen Check der Wirbelsäule mit der Medi-Maus (Normalpreis 79 €) für eine Mindestspende von 30 € an.
  • b) Das intasco -Team bietet am 21.09.2014 ein Blitz Coaching von jeweils 30 Min an, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr für eine Mindestspende von 20 €.
  • c) Die Ortho Spina GmbH spendet bei jeder Bewegungsanalyse bei Sportlerversorgungen 30 €
  • d) Chris Wolff, „unser“ Comiczeichner, hat als Spende die Orthies nach Dortmund gezaubert. Danke!

Den Spendenbetrag sammelt man über den Monat und überweist schließlich den Gesamtbetrag. Informationsmaterial wird gestellt. Fragen rund ums Kinder-MRT beantwortet: Dr. Martina Klein Martina.Klein@klinikumdo.de

Laufen Sie mit!

Wir "zeigen Flagge" beim Sparkassen- Phönix- Halbmarathon in Dortmund. Laufen oder walken Sie mit. Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, bilden Sie Halbmarathon-Staffeln und stärken Sie dadurch den Teamgeist. Bei der Teilnahme haben Sie nicht nur einen Beitrag zu mehr Bewegung in Ihrem Unternehmen geleistet, sondern unterstützen auch das Bekanntwerden des Projektes über die Stadtgrenzen von Dortmund hinaus.

Bei der Anmeldung unter Verein bitte Kinder MRT eintragen. Wir helfen Ihnen gerne weiter: lauf@intasco.de

Sportliche Grüße und Glück auf!

Prof. Dr. Schneider (Klinikdirektor Kinder und Jugendklinik Dortmund) Martina Klein (Klinikum Dortmund Fundraising), Dr. Ulrike Eichenauer

DGTA ehrt Peter Eichenauer für seine Verdienste

Auf dem diesjährigen Kongress in Dresden wurde Peter Eichenauer für sein Engagement in der Arbeit mit straffällig gewordenen Jugendlichen geehrt.

Barbara Deymann in ihrer Laudatio:
"Das Konzept Jugendhilfe statt U-Haft: "Stop and Go!" hat das inhaltliche Ziel, Jugendlichen, die , wie wir wissen, früh entstandene psychologische und existenzielle Not per Gewalt "verwaltet", zu stoppen und fürsorglich zu begleiten. Seit 16 Jahren hat es keinen tätlichen Übergriff von Jugendlichen auf Mitarbeiter gegeben. Das ist der Beweis für die Methode Beziehungsgestaltung!

Über 700 Jugendliche hatten in den Jahren seit 1998 die Chance zu zeigen, dass sie es auch anders können!"
Mehr Informationen über "Stop and Go!" finden Sie hier: www.stop-andgo.de

von Links: Marianne Rauter (Geschäftsführerin der DGTA), Peter Eichenauer , Elke Kauka, Ulrike Glindmeier, Bettina Heinrich Vorständinnen der DGTA

15. Februar: Einladung zum "Tag der offenen Tür"

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an diesem Samstag!

Neben dem einfach mal reinschauen, anschauen und nachfragen informieren wir Sie gern über Ihre Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterbildung hier bei uns.

Auch für Unternehmen lohnt sich der Besuch, so steht dieser  Tag unter dem Motto "Gesundheit". 

Neben einem zwanglosen Kennenlernen und Freunde treffen steht folgendes auf dem

Programm des Tages:

ab 10:00 Uhr  

Frühschicht. Stehkaffee. Ankommen. Umsehen. Kennen lernen.

11:00 - 11:30 Uhr

Gesundheitsoffensive für Unternehmen    

Uwe Riebling wird Ihnen vorstellen, wie Sie für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiterschaft viel dafür tun können, dass Freude und Effizienz tagtäglich gelebt wird und keine "Eintagsfliege" bleibt. Dabei steht die Frage nach knappen Zeitressourcen und Umsetzung von Maßnahmen im Blickpunkt.

Zeitlos dabei und dazwischen: Dortmunder Klassiker 

Damit nicht nur "der Kopf" zu seinem Recht kommt, gibt es westfälische Klassiker, wie Pfefferpothast oder Mettwurst mit echtem Senf aus Schwerte begleitet von einem kühlen BERGANN oder HÖVELS (natürlich gibt es auch alkoholfreie Getränke!), so bleibt der Bauch ruhig und lässt den Kopf wieder arbeiten!

Ach ja, es gibt auch Kaffee und frische Waffeln!

11:30 - 12:00 Uhr

Wer ist eigentlich der "UK - Coach?"        

Martin Gülden wird aufklären!

Die Weiterbildung zum UK Coach startet wieder im September! Also diejenigen von Ihnen, die dazu gern detaillierte Auskünfte benötigen, werden auf ihre Kosten kommen!

12:30 Uhr

2000,00 Euro vom Land- auch für mich?  Der neue Bildungsscheck in NRW


Janine Pakeiser informiert Sie gern!


Ihre Anmeldung

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung per Mail oder telefonisch.

office@intasco.de

Sehr gern können Sie auch einen Gast mitbringen.
Ihre Kinder sind uns immer herzlich willkommen! 


Herzlichst, Ihr Peter Eichenauer

Zwischen den Jahren 2013 --- 2014

Um was handelt es sich hier?
Um was handelt es sich hier?


Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Zeit "zwischen den Jahren" nutze ich gern um inne zu halten, mal die Gedanken und Gefühle
schweifen zu lassen, Rückschau zu halten und auch kritisch zu prüfen, ob denn die Vorhaben so
gelungen sind wie vor Jahr und Tag geplant.Auch etwas zu finden kann dazu gehören.
Hier habe ich ein Fundstück für Sie. Mich hat es angeregt zweimal nachzudenken,
über meine Kindheit hier in RUHR, so wie sie einst heißen soll, die große Stadt.
(Meine Erinnerungen beginnen allerdings erst ab 1961)
Zum Zweiten über den technischen Fortschritt, das HEUTE, über Beziehungen und die spannende
Balance zwischen romantischer Verklärung und Realismus, der uns (fast) nie abgeht hier in RUHR.

Hier nun das Gedicht von Werner Siepler:

Erlebnisse der fünfziger Jahre manchem Revierkind

bis zum heutigen Tag in Erinnerung geblieben sind.

Folgende, für die frühere Zeit normale Geschehen,

werden jetzt noch mit einem schmunzelnden Lächeln gesehen:


Vater den Kindern gerne eine Überraschung machte,

indem er gelegentlich mal "Hasenbrote" mitbrachte,

Knifften, die unter Tage keinen Appetit weckten,

den Kindern aber abends besonders lecker schmeckten.


Auf dem provisorischen Sportplatz mit roter Asche war

jeder eifrig kickende Junge ein "kleiner Fußballstar."

Die von der roten Asche gezeichneten Knie und Hacken

waren auch früher schon das Ziel gegnerischer Attacken.


Molche fangen zu den Hobbys der Jungen gehörte,

dieser Jagdtrieb den Tierschützern damals kaum empörte.

Die Amphibien aus Tümpeln man in die Tasche steckte

und mit den Tierchen in der Schulklasse die Schicksen schreckte.


Sonntags Vater immer zum Frühschoppen in die Kneipe ging.

Sohnemann auf Geheiß der Mutter in seinem Schlepptau hing,

denn sie hatte ihn sehr eindringlich in die Pflicht genommen,

rechtzeitig mit Vater zum Mittagessen heimzukommen.


Deputatkohle wurde einfach auf die Straße gekippt,

die ganze Familie hat sie in den Keller geschippt,

auch die Kinder wurden bei diesen Arbeiten eingespannt,

haben rußbeschmutzt und mit Freude fleißig Kohle gepannt.


Die Umweltverschmutzung durch die Kokerei war kolossal,

sogar die Wäsche auf der Leine wurde ganz grau und fahl.

Der penetrante Geruch die Menschen zur Verzweiflung trieb,

Umweltschutz in der damaligen Zeit noch keiner groß schrieb.


Diese Erlebnisse es für die Kids heute nicht mehr gibt,

als Ersatz wird der Computer über die Maßen geliebt,

mit großem Eifer sie surfend im Internet klicken,

elektronische Post an Gott und die Welt verschicken.

© 2013 Werner Siepler aus: Ruhrgebiet


Nun schauen Sie sich das BILD UNTEN an:


Was tun die Menschen auf dem Foto nur? Sie könnten das auch noch tun....

Raten Sie es?
Melden Sie sich, die ersten drei (richtigen oder kreativen) Antworten gewinnen!
Schreiben Sie Ihre Lösung an: office@intasco.de



Mit einem herzlichen Dank für die Zusammenarbeit in diesem Jahr

wünsche ich Ihnen Gesundheit, Erfolg und Glück in 2014!

Ihr Peter Eichenauer


Raten Sie es?

Was ist das?
Was ist das?

2000,00 Euro! Der neue Bildungsscheck für NRW!

Ja, das stimmt! Wir prüfen gern Ihre Ansprüche!

Schreiben Sie uns dazu einfach eine Anfrage per E-Mail-oder nutzen Sie unser Kontaktformular!


Wichtige Neuigkeiten für alle Weiterbildungsinteressierten aus NRW

Bildungsscheck NRW:
Die Fördermittel steigen von 500,-€ auf bis zu 2.000,-€

Zum 01.09.2013 hat das Sonderprogramm "Bildungscheck NRW für Fachkräfte (2013-2015)" des Landes NRW das bisherige Programm Bildungsscheck abgelöst.

Was und wen fördert der Bildungsscheck NRW?

Mit dem auf zwei Jahre begrenzten Sonderprogramm wird die Teilnahme an höherwertigen beruflichen Weiterbildungsangeboten unterstützt und das Förderangebot des Bildungsschecks NRW fortgeführt.
Beschäftigte und Unternehmen erhalten mit dem Bildungsscheck einen Zuschuss von 50 Prozent bis zu 2.000 Euro zu den Weiterbildungskosten. Die Regierung des Landes NRW finanziert den Förderzuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, die verbleibende andere Hälfte tragen die Betriebe und Beschäftigten selbst.

Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln. Das sind z. B.: (berufs-)abschlussbezogene Angebote, Sprachkurse, EDV-Schulungen, Lern-und Arbeitstechniken, etc.

Den Bildungsscheck können sowohl Beschäftigte individuell für ihre berufliche Weiterentwicklung nutzen als auch kleinere und mittlere Betriebe einsetzen, um

geeignete Qualifizierungen für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf den Weg zu bringen.
Im individuellen Zugang können Beschäftigte jährlich einen Bildungsscheck erhalten. Zuzüglich können sie auch noch einen weiteren Bildungsscheck über ihren Arbeitgeber bekommen. Im betrieblichen Zugang können kleinere und mittlere Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten jährlich bis zu 20 Bildungsschecks für ihre Angestellten in Anspruch nehmen. Existenzgründerinnen und Existenzgründer in den ersten fünf Jahren ihrer Selbständigkeit und Berufsrückkehrende haben die Möglichkeit, einmal im Jahr einen Bildungsscheck zu empfangen. Von der Förderung ausgeschlossen sind Beschäftigte des öffentlichen Dienstes

Wer stellt den Bildungsscheck aus und wie kann man ihn bekommen?

Die Bildungsschecks werden über ausgewählte Beratungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen vergeben und können dann zur Verrechnung bei den Weiterbildungsanbietern eingereicht werden.
Anlaufstellen sind in der Regel Kammern, Wirtschaftsförderungen, Volkshochschulen oder andere Weiterbildungs-Netzwerke. Die kostenlose Beratung informiert zu den persönlichen Voraussetzungen für die Förderung, berät Betriebe zum Qualifizierungsbedarf ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stellt dann entsprechende Bildungsschecks aus.

Beratungsstellen in Ihrem Umkreis und detaillierte Informationen finden sie unter:

www.arbeit.nrw.de oder unter www.weiterbildungsberatung-nrw.de

Bei allen den Bildungsscheck betreffenden Fragen können Sie auch die Hotline des Ministeriums unter Tel.: 0211 / 837 - 1929 erreichen.


Viel Erfolg und viel Vergnügen bei Ihrer beruflichen Weiterbildung wünscht Ihnen Ihr Team von Intasco!


Flyer hier auf unserer Website unter "Informationen" - "Zum Mitnehmen" - Bildungsscheck NRW 2014

Vortrag 27. September 2013

Damit Kommunikation gelingt: Vortrag von Peter Eichenauer und Martin Gülden

Mehr als 160 Zuhörer fanden sich im Hörsaal in der Dortmunder Universität im Rahmen des Isaac Kongresses am 27. September ein, um mehr über gelingende Kommunikation zu erfahren.
" Das war richtig interessant und spannend!" oder "Lust auf mehr!", so und ähnlich wurde kommentiert.
Sie können in Kürze den Vortrag auf unserer Website anhören!
Aslo kommen Sie in Kürze wieder vorbei! Es lohnt sich!

Es grüßt Sie herzlich,

Ihr Peter Eichenauer

Peter Eichenauer erhält die Silver-Medal der EATA!

Sehr berührt war das Publikum aus 20 europäischen Ländern, als ein junger Mann, heute 25, von seinen persönlichen Erfahrungen bei "Stop and Go!" berichtete.

Für ihn war es besonders wichtig, "immer wieder eine Chance erhalten zu haben..."
Heute arbeitet er als Sozialhelfer in einer Schule für Kinder mit körperlichen Einschränkungen.

Peter Eichenauer erhielt für dieses Projekt die "Silver Medal" der "European Association for Tranactional Analysis" (EATA).
Diese besondere Auszeichnung gab es insbesondere die verantwortungsvolle Arbeit mit Jugendlichen, die sonst niemand betreuen will. Anstatt in U-Haft gehen zu müssen, werden sie bei "Stop and Go!" seit nunmehr 15 Jahren intensiv-pädagogisch betreut und auf ihre Gerichtsverhandlung vorbereitet.

Stop and Go! gibt es heute an drei Standorten in NRW.

Wie geht es Ihnen als Teilnehmerin bei uns, wie professionell sind die Referenten,
wie praxisnah die Seminarinhalte?

Im Rahmen eines Projektes mit der Hochschule Nijmegen haben Lena Berk und André Dölling das Institut Intasco „auf den Kopf” gestellt. Im Sinne “…besser kann noch besser werden…” haben sie Vorschläge zur kreativen Bewertung der Seminarqualität und Kundenzufriedenheit entwickelt.

Die Methoden und Materialien für die TRIALOGE stehen allen Referentinnen und Teilnehmern ab sofort zur Verfügung. Ein weiterer wichtiger Baustein für die Lernatmosphäre und Qualität unserer Seminare ist dazu kommen! Ich bedanke mich über die hervorragende Zusammenarbeit mit Lena Berk und André Dölling und ebenso bei der Universität Nijmegen! In weiterer wichtiger Baustein für die Lernatmosphäre und Qualität unserer Seminare ist dazu kommen!

Es grüßt Sie herzlich,

Peter Eichenauer

Januar 2013

Selbsterfahrung- im Mai in Montymar, Ibiza

Auch in diesem Jahr bieten Barbara Deymann und Peter Eichenauer gemeinsam einen Workshop zur Selbsterfahrung auf Ibiza an. An einem wunderbaren Seminarort, Mitten im Grünen, mit Blick über die Insel,Pool,…Sonne,…leckeres Essen und im Mittelpunkt Sie selbst, mit Ihren Plänen, Wegen und Wünschen.

Gern informieren wir Sie persönlich!

Dezember 2012

Wir bedanken uns herzlich bei allen Kunden und Freunden für die erfolgreiche Zusammenarbeit und Unterstützung in diesem Jahr!

Erlebnisse in Erinnerung:

  • Ihre Erfolge
  • Unsere Zusammenarbeit
  • Der wunderbare DGTA Kongress im Mai hier in Dortmund
  • Gutes, anregendes Arbeiten in neuen Räumen
  • eine sehr inspirierende Eröffnung der Institutsräume im September
  • Ihre Fortschritte in den Weiterbildungen
  • Die vielen motivierenden Rückmeldungen an uns!
  • und…und…und…

Mit Vorfreude auf das nächste Jahr mit Ihnen,
Herzliche Grüße

Peter Eichenauer und das Team von Intasco!

September 2012

Sie finden uns nun in der Gutjahrstr. 12 in 44287 Dortmund- Aplerbeck.

Die ersten Möbel stehen, das Telefon funktioniert, der Schreibtisch steht.
Also kann es nun losgehen!

Hier ist mehr Raum für Beratung und Training als am vorherigen Standort. Ich bedanke mich bei dem Team von IMPULSE, mit denen wir eine sehr schöne Bürogemeinschaft in den Jahren in der Gutenbergstraße hatten. Wir arbeiten natürlich weiter zusammen, auch wenn wir nun unterschiedliche Adressen haben.

Hier ein Foto des Hauses in der Gutjahrstraße 12. Unsere Räume sind in der 2. Etage.

Januar 2012

DGTA Kongress in Dortmund. Transaktionsanalyse in Aktion: Ein voller Erfolg!

Die mehr als 450 Besucherinnen und Besucher des 33. Kongresses der DGTA konnten für sich und ihre berufliche Praxis wertvolle Ideen und Methoden mitnehmen.

Hier einige O-Töne:

“Hallo Martin,
vielen lieben Dank für den tollen TA-Kongress!!!!!!!!!!!!!!! Ihr habt alles super organisiert. Es war richtig gut! Bis bald und liebe Grüße…”

und:

“Mir hat´s viel Spaß gemacht Besonders gut haben mir die Projektvorstellungen gefallen, von denen ich auch professionell etwas mitnehmen konnte - angeregter Dialog mit Externen, die interessiert waren am Austausch! Und ich fand´s wirklich super organisiert, auch mit den vielen Angeboten zum Wohlfühlen – Musik, Bilder, Essen, Kneipenabend usw.! Danke noch mal dafür!”

oder:

“Mensch, das ist ja ein Gesamtkunstwerk!”

Mein persönlicher Dank geht zunächst an unser Kongressteam:
Herzlichen Dank, dass Ihr dafür gesorgt habt, dass sich unsere Gäste wohlfühlen und unsere Referent/innen sich ganz auf Ihre Workshops und Vorträge konzentrieren konnten! Herzlichen Dank auch an alle Gäste, die ihre Projekte vorgestellt haben und an alle Referent/innen, die Ihren Anteil zum wunderbaren Gelingen beigetragen haben!

Mit besten Grüßen
Peter Eichenauer

November 2011

Fortbildung für Mitarbeiter in Backoffice sowie Projektgruppen und Teams

Mitarbeiter/innen sind in Unternehmen heute nicht nur fachlich gefordert. Es wird erwartet, dass sie in der Lage sind, möglichst eigenständig auf kollegialer Ebene konstruktiv zusammen zu arbeiten. Dazu gehört auch eine erweiterte Kompetenz in Problemlösung. Ziel dieser Fortbildung ist u. a. ein regelmäßiger Informationsaustausch sowie sich gegenseitig ein Feedback auf Augenhöhe zur gemeinsamen Arbeit zu geben.

Teamarbeit und Konflikte mit den lieben Kollegen

Es wird erwartet, dass möglichst wenig Energie auf zwischenmenschliche Störungen verwandt wird. Dies gelingt allerdings nur mit einer stabilen kommunikativen und persön-lichen sozialen Kompetenz der Mitarbeiter/innen. Vorfälle zu ignorieren oder der Versuch Konflikte „auszusitzen“ führen sicher zu verdeckten Manövern, im Extremfall zu Mobbing und zum Burnout am Arbeitsplatz.

Es macht also sehr viel Sinn, Mitarbeiter/innen in grundlegenden Kompetenzen zu fördern. Diese Fortbildung nutzt fundiertes praxisorientiertes Wissen und dient der Verbesserung der Teamarbeit, der Vorbeugung vor Konflikten mit den lieben Kollegen und als Präventionsmaßnahme vor dem Burnout am Arbeitsplatz.

Neben den Kompetenzen im Bereich der Kommunikation und Konfliktlösung benötigen Mitarbeiter/innen heute Kompetenzen in der Planung und Durchführung von temporären Arbeitsgruppen oder Projektteams, die sich selbst steuern.

Referent / Trainer:

  • Peter Eichenauer
  • Lehrender Transaktionsanalytiker i.S.v. (PTSTA/O)
  • Vorstandsmitglied der DGTA

Umfang Seminar:

4 Seminartage sowie 3 halbe Vertiefungs- und Reflexionstage zur Stabilisierung des Erlernten und zur Erzeugung von Nachhaltigkeit anhand konkreter Beispiele aus dem beruflichen Alltag

Seminargebühr:

  • 1.320,00 € zzgl. 19 % MWST

Termine 08:00-16:00

  • Freitag, 13.01.2012
  • Dienstag, 17.01.2012
  • Freitag, 20.01.2012
  • Montag, 30.01.2012

Termine 08:00-12:00

  • Dienstag, 07.02.2012
  • Freitag, 10.02.2012
  • Freitag, 24.02.2012

Professional Office Communication 2012